So laufen Online-Seminare 2021!

So laufen Online-Seminare 2021!

So laufen Online-Seminare 2021!

Das Eintreten der Kontaktbeschränkungen war nicht nur für Schulen und Unis, sondern auch für die meisten Unternehmen ein Sprung ins kalte Wasser. Binnen weniger Monate mussten über Jahrzehnte etablierte Strukturen über Bord geworfen und neu gedacht werden. Online-Seminar statt Overheadprojektor? Zoom-Call statt Geschäftsessen? Während es zu Beginn der Pandemie in Sachen Zoom, Teams oder Skype noch Startschwierigkeiten gab, gehören Online-Meetings für die meisten Arbeitnehmer:innen heute zur täglichen Routine. Auch Online-Seminare rücken dadurch mehr denn je in den Fokus, denn viele Vorteile werden auch lange nach der Pandemie bestehen und ein Teil unseres Alltags bleiben. Grund genug, dieses Thema zu beleuchten.

Was ist ein Online-Seminar?

Ein Online-Seminar in seiner ursprünglichen Form, ist ein Seminar, das über das Internet gehalten und übertragen wird. Lehrveranstaltungen, Kurse oder Schulungen zu den unterschiedlichsten Themen können und werden heute als Online-Seminar abgehalten. Es sind Veranstaltungen, in denen die Teilnehmenden und ein Coach oder Trainer, nur auf einer Online-Plattform wie beispielsweise Zoom, Google Meet oder Microsoft Teams, nicht aber physisch zusammenkommen.

 

Online-Seminare können in kleinen oder großen Gruppen, mit theoretisch unbegrenzter Teilnehmendenzahl durchgeführt werden, sofern die Technik mitspielt. Der Coach oder der Trainer und die Teilnehmenden interagieren, wie in Präsenzseminaren, miteinander. Der Coach hat auch in einem Online-Seminar die Möglichkeit seinen Vortrag durch eine PowerPoint-Präsentation zu unterstützen, Fragen mit den Teilnehmenden zu diskutieren, Videos abzuspielen oder Umfragen zu machen. Hier unterscheidet sich das Online-Seminar zum Webcast, in dem die Informationen nur in eine Richtung fließen. Das heißt der Coach zeichnet seinen Vortrag oder seine Präsentation auf und stellt sie den Teilnehmenden zur Verfügung. Diese haben nicht die Möglichkeit darauf zu reagieren, sondern können sich das Video nur ansehen. Dafür können die Teilnehmenden sich das Video immer wieder ansehen und sind in diesem Fall nicht an eine bestimmte Zeit gebunden, denn im Gegensatz zu einem Online-Seminar gibt es keine festgelegte Start- und Endzeit.

Was ist Possibl?

Possibl ist die Plattform für professionelle Virtual-Reality-Trainings und Schulungen im Arbeitsumfeld. Possibl bietet Virtual-Reality-Trainings für Arbeitssicherheit, Soft Skills, Leadership, Sales und Vertrieb an. Es gibt unterschiedliche Lern Modi, neben individuellem Lernen, ist es auch möglich in Gruppen zu Lernen. Der Vorteil des alleine lernens liegt darin, dass jeder das Tempo selbst bestimmen und zu der für ihn/sie passenden Zeit lernen kann. In Gruppen können gemeinsam Szenarien erlebt und diskutiert werden. Ideale Unterstützung in den Trainings erhält man durch ausgebildete VR-Coaches. Im Übungsmodus werden den Teilnehmenden auf Wunsch Hilfestellungen angezeigt, sie können Fehler machen und die Konsequenzen erfahren. Neben dem Übungsmodus bietet Possibl auch einen Prüfungsmodus an. In diesem Modus werden keine Hilfestellungen angezeigt, das im Übungsmodus Gelernte, wird hier geprüft und bei Bestehen der Prüfung mit einem Zertifikat bescheinigt. 

 

 

Possibl funktioniert ähnlich wie Netflix: in einer Bibliothek werden alle in der App vorhandenen Trainings angezeigt und können dann individuell, in einem Coaching oder einer Lerngruppe durchgeführt werden. Aktuell gibt es 3D-Trainings, 180°- und 360°-Videos, PDF-Dateien, Präsentationen und Videos in der Bibliothek. Der Coach kann außerdem ganz einfach eigene Präsentationen oder Videos hochladen und auf der Plattform verwenden. 

 

 

Einsatz von Virtual Reality im Bildungs & Weiterbildungskontext

Virtual Reality wird in ganz verschiedenen Bereichen genutzt. VR-Trainings werden schon heute zur Schulung von Mitarbeitern eingesetzt, beispielsweise für die Arbeitssicherheit. Es gibt Szenarien in Umspannwerken oder auf Baustellen, in denen die Teilnehmenden Fehler finden, Aufgaben erfüllen oder Arbeitsabläufe trainieren. Die Möglichkeiten der virtuellen Realität sind immens und die Ideen für potenzielle Einsatzgebiete grenzenlos. Auch können Führungskräfte in Mitarbeitergesprächen oder Führungsmethoden geschult werden. Vertriebsmitarbeiter können in VR beispielsweise durch 180- oder 360°-Videos in schwierige Situationen mit Kunden gebracht werden und so lernen, wie sie damit umgehen oder wie ein gutes Verkaufsgespräch geführt wird. Neben dem rein professionellen Anwendungsbereich eignet sich Virtual Reality ebenso für informelle Teambuildingmaßnahmen und Events. Es gibt bereits jetzt eine ganze Reihe, teils kostenfreie Angebote, die virtuelle Räume zur Verfügung stellen, in denen man eine virtuelle Party feiern oder gemeinsame Aufgaben bewältigen kann. 

VR im Bildungskontext: digitale Schulen?

Online-Seminare sind durch die Corona-Pandemie langsam in unserem Bildungswesen angekommen. Doch sind auch Virtual Reality Anwendungen ein geeignetes Mittel um den Unterricht, ob in Präsenz oder als Online-Seminar, zu gestalten? VR zeichnet sich zum einen durch die Immersion, also ein totales Abtauchen in eine andere Welt, aus und zum anderen dadurch, dass man sich von einer Sekunde auf die andere, an einen anderen Ort teleportieren kann. Zugegeben, physisch bleibt jeder da wo er oder sie ist, gefühlt wird man aber an einen ganz anderen Ort versetzt.

 

Schüler:innen können auf diese Weise einen Ausflug auf den Mond machen und mit anderen Astronauten das Weltall erkunden. Als Tiefseetaucher können Schüler:innen unbekannte Lebewesen aus der Tiefe kennenlernen oder längst ausgestorbene Dinosaurier erkunden. Wie groß war der Tyrannosaurus Rex? Welche Dinosaurier lebten an Land, welche im Wasser? Welche konnten fliegen und wer hat was gefressen? VR eignet sich für nahezu alle Fächer; von Erdkunde, Geschichte, Biologie und Chemie bis hin zu Fremdsprachen oder Politik. 

© Volodymyr Horyn

VR im Weiterbildungskontext

Im Aus- und Weiterbildungskontext werden VR-Trainings und Schulungen schon heute in bestimmten Bereichen genutzt. Einige Netzbetreiber beispielsweise setzen Virtual Reality Schulungen schon heute sehr erfolgreich in Arbeitssicherheitsschulungen ein, um Ihre Mitarbeitenden im Umgang mit Starkstrom zu schulen und zu sensibilisieren. Die VR-Schulungen lassen sich sehr gut mit Online-Seminaren kombinieren, da theoretische Inhalte sehr guthervorragend in einem Online-Seminar vermittelt und anschließend in einem Virtual Reality Training vertieft werden können. Auch in den Bereichen der Sales, Soft Skill oder Leadership-Schulungen lassen sich die beiden Formate Online-Seminar und VR-Schulung ausgezeichnet kombinieren, und werden bereits von vielen Unternehmen eingesetzt.

VR bietet durch die hohe Immersion, also das vollkommene Abtauchen in eine andere Welt, eine Lernumgebung in der sich die Teilnehmenden völlig fokussieren können. Dadurch sind es fesselnde Erlebnisse für die Teilnehmenden, die nicht nur Spaß machen, sondern auch große Lernerfolge versprechen. VR-Trainings sind also ein effektives Tool, welches in Online-Seminaren ebenso wie in Präsenzschulungen genutzt werden kann.

VR für Teambuilding und Seminare

In Seminaren zur Arbeitssicherheit oder in Vertriebstrainings, werden Virtual Reality Anwendungen von einigen großen und kleineren Unternehmen verwendet. Oft zur Unterstützung da, wo Online-Seminare an ihre Grenzen stoßen oder die Gefahr des Trainings in der Realität hoch ist. Online-Seminare eignen sich gut, um Wissen in Form von theoretischen Inhalten und Grundlagen zu vermitteln. Aber wie sieht es mit eher praktischen Kompetenzen oder Handlungsabläufen aus? Wie funktioniert Teambuilding in VR? 

 

Der Vorteil von VR-Anwendung besteht vor allem darin, dass man viel mehr in Situationen hineinversetzt wird. Nehmen wir das Beispiel Arbeitssicherheit. In einem VR-Training werden Handlungsabläufe und Handgriffe aktiv vom Teilnehmenden durchlaufen und ausgeübt. Und auch in bspw. Leadership-Themen, wird man durch ein 360°-Video anders abgeholt, als auf einem flachen Bildschirm. Der Teilnehmende hat das Gefühl live dabei zu sein. 

 

 

Auch in Sachen Teambuilding bekommt man durch Virtual Reality eine andere Nähe ins Team als durch reine Online-Formate. Das Team kann gemeinsam auf Tauchstation gehen und Unterwasserwelten erkunden, virtuelle Organisationen leiten, sportliche Events bestreiten oder Partys feiern. Die Möglichkeiten sind riesig. 

Fazit: Wie bringt mich Virtual Reality in einem Online-Seminar weiter?

 

Genau jetzt ist die richtige Zeit um sich an Virtual Reality zu trauen und sowohl Online-Seminare als auch Präsenztermine effizienter zu gestalten. VR bietet durch die hohe Immersion, also das vollkommene Abtauchen in eine andere Welt, eine Lernumgebung in der sich die Teilnehmenden völlig fokussieren können. Dadurch entstehen fesselnde Erlebnisse bei den Teilnehmenden, die nicht nur Spaß machen, sondern auch große Lernerfolge versprechen.

🥽

Fragen? Wir helfen dir gerne weiter!

🥽

🥽

🥽

🥽

🥽

🥽

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.